IN BESTEN
HÄNDEN

scroll

PHILOSOPHIE

Rehabilitation von Sarnern für Sarner! Die Physiotherapie - Praxis Sarner Reha ist Ihre Anlaufstelle in Sachen Prävention, Rehabilitation und medizinischem Training im Herzen von Südtirol. Im Mittelpunkt steht der Auftrag, den Menschen vor Ort und in jedem Stadium seiner Gesundheit zu begleiten. Wollen Sie fit und gesund bleiben oder soll Ihr ursprünglicher Gesundheitszustand nach einem Unfall, einer Krankheit oder einer Operation wiederhergestellt und vor allem erhalten bleiben? Dann sind Sie bei Sarner Reha in besten Händen.

WAS KÖNNEN WIR
FÜR SIE TUN?

Muskelgruppen vorne
Schulter vorne Bauch vorne Knie vorne Fuss vorne Wirbelsäule vorne Kopf vorne Hüfte vorne Brust vorne Muskel vorne Hand vorne
Muskelgruppen hinten
Schulter hinten Bauch hinten Knie hinten Fuss hinten Wirbelsäule hinten Kopf hinten Hüfte hinten Brust hinten Muskel hinten Hand hinten

SCHULTER

Beschreibung

Die Schulter gilt als das beweglichste Gelenk des menschlichen Körpers. Bedingt durch die geringe Knochenkongruenz und die rein muskuläre Stabilisation sind degenerative Problematiken, aber auch die Folge traumatischer Ereignisse sehr häufig.

Krankheitsbilder

Sehnenrupturen, Sehnenentzündungen, Frakturen, Luxationen, Arthrose, Arthritis, Bänderläsionen, Nervenschädigungen, Schleimbeutelentzündungen, Impingement

Therapie

Die Physiotherapie der Schulter beschäftigt sich mit der Behandlung von Schmerzen, Bewegungs-, Funktions- und Krafteinschränkungen sowie Sensibilitätsstörungen.

FUSS

Beschreibung

Der menschliche Fuß ist eine äußerst komplexe Struktur. 28 Knochen und 55 Gelenke tragen beim Gehen einer Meile 63,5 Tonnen.

Krankheitsbilder

Bänderverletzungen, Frakturen, Nervenkompressionen, Plantarfaszitis, Fersensporn, Überlastungserscheinungen, Fehlstellungen, Sehnenentzündungen und -rupturen

Therapie

Der Fuß besitzt drei Hauptfunktionen: Flexibilität, Stabilität und die Aufnahme von Reizen. Die Physiotherapie versucht diese drei konträren Aufgaben auszubauen und den Fuß auf die tägliche Beanspruchung vorzubereiten.

KNIE

Beschreibung

Das Kniegelenk ist das größte Gelenk unseres Körpers. Dabei sind Oberschenkel, Schien- und Wadenbein sowie die Kniescheibe miteinander verbunden. Knorpel und ein komplexer Bandapparat sorgen für eine optimale Gelenksfunktion.

Krankheitsbilder

Meniskusläsionen, Verletzungen der Kreuz- und Seitenbänder, Sehnenreizungen, Knorpelschäden, Frakturen und Knieprothesen

Therapie

Im Laufe eines Reha-Programms ist die Physiotherapie das Mittel der Wahl für eine Vielzahl von Knieproblemen. Ob konservative oder operative Intervention, die Behandlung trägt vorher und nachher zu einem positiven Heilungsverlauf bei.

HÜFTE

Beschreibung

Das Hüftgelenk ist eines der stabilsten Gelenke unseres Körpers. Es bildet sich aus dem Hüftbein und Oberschenkel und ist von der Einheit „Lenden-Becken-Hüft Region“ nicht zu trennen.

Krankheitsbilder

Traumas, repetitive Überlastung oder chronische Fehlbelastung können Auslöser verschiedener Hüftbeschwerden sein.

Therapie

Bei der physiotherapeutischen Untersuchung und Behandlung gilt es die Ursache einer Störung genau zuzuordnen. Somit können Probleme des Hüftgelenks von jenen der Wirbelsäule oder der benachbarten Gelenke gezielt differenziert werden.

WIRBELSÄULE

Beschreibung

Die Wirbelsäule, Rückgrat und Stütze unseres Körpers, hat rein mechanische Aufgaben wie die Stabilität und Mobilität, als auch den Schutz des Rückenmarks. Auch neurophysiologische Funktionen obliegen ihr, die somit Auswirkungen auf den gesamten Körper haben können.

Krankheitsbilder

Rückenbeschwerden sind die Volkskrankheit Nummer Eins. Viele von Rückenschmerz geplagte Patienten leiden unter Rezidiven. Ansatzpunkt der Physiotherapie muss daher nicht nur die Schmerzfreiheit, sondern auch das Vermeiden von wiederkehrenden Schmerzen sein.

Therapie

Nur 20 % der Rückenschmerzen sind spezifisch, d.h. eindeutig einem klar fassbaren Krankheitsbild zuzuordnen. Die restlichen 80 % sind unspezifisch und durch physio- und trainingstherapeutische Intervention gut behandelbar.

MUSKEL

Beschreibung

Mit über 640 Skelettmuskeln macht der Muskelanteil im Körper etwa 40% des Gesamtgewichts aus. Muskelverletzungen sind daher sehr häufig, vor allem im Sport.

Krankheitsbilder

Hervorgerufen durch akute oder chronische Überlastung und fehlender Muskelkoordination, unterscheidet man zwischen funktionellen und strukturellen Muskelverletzungen.

Therapie

Der ständig zunehmende Leistungsdruck in Sport und Alltag erfordert eine schnelle Wiederherstellung der individuellen maximalen Leistungs- und Belastungsfähigkeit. Eine adäquate Erstbehandlung, sowie das richtige Timing zwischen Immobilisation und der progredienten Belastungssteigerung sind der Schlüssel zum Erfolg.

BRUST

Beschreibung

Der Brustkorb dient als Käfig und Schutzschild zweier Systeme: Atmung und Kreislauf. Dazu zählen eine Vielzahl von Erkrankungen der heutigen Gesellschaft.

Krankheitsbilder

Asthma, COPD, Lungenfibrose, Mukoviszidose, Operationen im Thoraxbereich, Lähmungserkrankungen, Diabetes, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Klappen-OP usw.

Therapie

Atemgymnastik und Bewegungstherapie zur Belastungssteigerung von Kreislauf, Herz und Lunge gehören genauso zum physiotherapeutischen Kompetenzbereich wie das Behandeln von Schmerz und Bewegungseinschränkung.

BAUCH

Beschreibung

Eine Vielzahl innerer Organe befindet sich im Bauchraum. Funktionelle und strukturelle Veränderungen in diesem Bereich können sich auch auf therapieresistente Beschwerden am Bewegungsapparat beziehen.

Krankheitsbilder

Funktionsstörungen der inneren Organe, Schwangerschaft, Narben, Skoliose

Therapie

Bei der manuellen Behandlung des Bauchraums werden Funktionsstörungen der inneren Organe untersucht. Mithilfe von sanfter Mobilisation und Manipulation werden Fehlfunktionen und Immobilität vorsichtig korrigiert und behoben.

KOPF

Beschreibung

Das Gehirn ist die Zentrale und Schaltstelle unseres Organismus. Ist diese betroffen, so sind Auswirkungen neurologischer Art auf den Körper und Geist möglich.

Krankheitsbilder

Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Ataxie aber auch Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus sowie Funktionsstörungen des Kiefergelenks.

Therapie

Die neurologische Rehabilitation ist ein fester Bestandteil der Physiotherapie. Sie arbeitet daraufhin die Lebensqualität der Menschen zu verbessern indem der Alltag erleichtert und Folgeschäden vermieden werden.

HAND

Beschreibung

Die Hand, das menschliche Greiforgan spielt eine zentrale Rolle in userem Leben. Allein die Finger werden im Laufe eines Lebens Rund 25 Millionen Mal gebeugt und gestreckt. Darum ist eine konsequente und genaue Nachbehandlung von größter Bedeutung.

Krankheitsbilder

Frakturen, Sehnenverletzungen und - Entzündungen, Instabilitäten, Nervenverletzungen, Sensibilitäsveränderungen, Narben

Therapie

Im Rahmen der Physiotherapie steht die Autonomie des Patienten und die soziale und berufliche Wiedereingliederung an oberster Stelle. Dabei gilt es die größtmögliche Funktionalität der Hand zu erreichen.

INFORMATION & PRÄVENTION

Lassen Sie es nicht soweit kommen! Durch gezielte präventive Maßnahmen können Schwächen ermittelt, Defizite ausgeglichen und Überlastungen vorgebeugt werden.

MEHR ERFAHREN

REHABILITATION

Rehabilitation bedeutet eine umfassende Betreuung des Patienten, indem er wiedereingegliedert, langfristig begleitet und seine Gesundheit gefördert wird.

MEHR ERFAHREN

MEDIZINISCHES TRAINING

Das Erhalten bzw. Steigern der körperlichen Belastbarkeit bis zu Leistungsoptimierung im Sport und Alltag zählt zu den Schwerpunkten im medizinischen Training.

MEHR ERFAHREN